Die wahre Geschichte der Menschheit – Henoch & die Nephilim Anunnaki Connection


“Die wahre Geschichte der Menschheit – Henoch & die Nephilim Anunnaki Connection”
“EBURD: Die wahre Menschheitsgeschichte – Henoch-Buch & die Nephilim Anunnaki Connection
Die Pyramidenlüge und die Anunnaki Nikola Tesla Connection:
18.763 Aufrufe•21.08.2020”

“Die in etwa 100 Kapiteln enthalten, diese Kapitel
erzählen die Geschichte der sieben Patriarchen des Buches gehen es ist also der Schöpfungsgeschichte. Enoch war der Großvater Noahs und der Vater Methusalems, der 969 Jahre alt wurde und somit der älteste in der Bibel erwähnte Mensch überhaupt ist. Noah war in der Tat jener Noah, der die Arche für die kommende Sintflut baute, aber in den geheimen
Büchern Enochs wurde Noah ganz anders beschrieben, als in der Bibel…so wie es wahrscheinlich wirklich geschiehen ist.”

“Enoch der siebte Patriarch der Bibel scheint ein exaktes Abbild des siebten altbabylonischen und vorsintflutlichen
Summererkönigs .. zu sein, die alten Griechen setzten Enoch mit dem götterboten Hermes gleich, also ebenso als eine Art Vermittler zwischen den Göttern und den Menschen bei den
Ägyptern war dies dreimal dürft ihr raten kein anderer als Thoth, der unter anderem als Mond-Gott und als Sekretär
der Götter beschrieben wird. Ist das alles ein Zufall?
Natürlich nicht, es stellt sich daher die Frage, weshalb Enoch, egal unter welchen Namen und egal in welcher alten Kultur auch immer, immer wieder auftaucht, er muss eine ganz besondere Rolle gehabt haben, die Antwort darauf ist bei den alten Sumerern zu finden, wie schon so oft zuvor, laut den sumerischen Texten bzw Keilschrifttafeln wurde die Erde in uralten Zeiten von den Anunnaki besucht, diese Anunnaki werden in den sumerischen Texten genauso beschrieben, wie die
Wächter des Buches Enoch, wir können daher davon ausgehen, dass die Wächter nichts anderes waren, als die Anunnaki Aiens des alten Sumers. Anunnaki bedeutet nichts anderes, als jene die vom Himmel kamen, sie waren die Götter der
Sumerer moderne Autoren, wie zum Beispiel Zacharias Sitchin oder Erich von Däniken bezeichnen sie daher vollkommen richtig als keine ungreifbaren feinstofflichen Götter, sondern tatsächlich als fleischliche Wesen, die von fremden
Sternen kamen, um hier auf Erden den Homo Sapiens aus dem bestehenden Genpool zu schaffen, sie clonten die DNA der
irdischen Halbaffen mit ihrer eigenen DNA, das Ergebnis der Homo Sapiens.”

“Einige dieser Wächter begannen sich dann mit den neu erschaffenen Menschentöchtern fortzupflanzen und das Ergebnis daraus waren die Nephilim. Haargenauso, wie bei den Sumerern wird es auch im Buch Enoch beschrieben, nur eben mit anderen Namen, die Geschichte aber ist haargenau die gleiche. Die Anunnaki-Eliten waren aber erzürnt über das Verhalten ihrer
eigenen Raumfahrer und ihrem ausschweifenden und schändlichen Sexuallebens auf Erden, sie beschlossen also eine große Flut
über die Erde rollen zu lassen, die die Nephilim vom Gesicht des Planeten fegen sollte, jene Raumfahrer aber, also die
Wächter, die sich mit den Menschentöchtern einließen, wurden als Strafe für immer in der Antarktis eingesperrt,
für mich ist das glasklar, dass das Buch Enochs nichts anderes ist, als eine Wiedererzählung der alten Anunnaki
Legende, in etwa 10.000 vor Christus setzte ein außergewöhnlich agrikultureller Sprung bei vielen Menschen ein.”

“..überall auf der welt so einen enormen Entwicklungssprung.. die Antwort darauf, der Impuls kam von außen oder besser
gesagt von oben und zwar als Aliens die Erde besuchten. Aliens, die als Anunnaki oder eben die Wächter bekannt sind.
In Kurdistan gibt es eine alte Legende, die behauptet, dass die Kurden die Kinder der sogenannten Djinns sind, die Kinder der sogenannten Geister, ist dies ebenso eine Referenz dafür, dass die Menschen Kunstwesen. Laut den Sumerern waren es die Anunnaki, die den Menschen alles Wissen brachten, was auch die unglaublichen Monumente erklären könnte, die damals geschaffen wurden und selbst heute nicht mehr mit modernsten technischem Gerät reproduzierbar werden dies erklärt auch sehr einfach weshalb sich der mensch binnen kürzester zeit von einem, sagen wir mal, grunzenden Höhlenmenschen zu einer Hochkultur entwickeln konnte. Das Buch Enochs beschreibt einen fast identischen Entwicklungsprozess, die Wächter haben ebenso die Menschlinge mit fortgeschrittenem wissen unterrichtet und ihnen grundlegende Technologie gebracht.”

“8 vers 1 bis 3 heißt es folgendermaßen
UNd Azazel brachte der menschen bei wie man messer schwerter schutzschilde und Brustpanzer herstellt..daraufhin setzte aber ein gottloses..Treiben auf Erden ein und alle wurden
verdorben und korrupt, wie man sieht erzählt das Buch Enochs in etwa die haargenau gleiche Menschheitsgeschichte, wie die alten Sumerer über das sündhafte Verhalten der Anunnaki. Azazael ist ein gefallener Engel, also ein Anunnaki-Raumfahrer, der offensichtlich von seinen vorgesetzten verstoßen wurde und es sich hier auf Erden gemütlich eingerichtet hat. In christlichen und jüdischen Legenden wird Azazael als mächtiger ziegenköpfiger Dämon beschrieben, der aber auch dafür verantwortlich war den Menschen Wissenschafften beizubringen, ebenso im Islam wird Azazael als Dämon beschrieben, in Qumranfragment 4-180 wird Azazael auch als Zazaeli beschrieben, als der starke, der sich gegen Gott auflehnte. die Anunnaki oder die Wächter hinterließen aber auch hier auf erden großartige, bis heute unerklärliche, Bauwerke, wie die Pyramiden.”

Dieser Beitrag wurde unter AlienAgenda2029, Alienhybrids&DUMBs, Allgemein, Anti-Fascism/Anti-Totalitarianism, Astralsphäre, Banker Cartel/Slavery/Oppression, Brainwashing/Gehirnwäsche, Chaos & Karma, Classics, Collectivism/Statism/Dictatorship, Detection, Exopolitics, Gov/Cults/Sekten/Religion, History, Intelligence/Surveillance/Sabotage, Kabbale/Cabal, Klerusmafia/Clerical Mafia/Vatican, MainstreamMediaDeception, Mystic/Mystik, News, Pharaonic-Supernatural-Paranormal, Politik, Public Counterintelligence, Wisdom&Spirituality, Witches&Demons&Magick veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.