Exenatid und Pankreaskarzinom und wieder mal Astra Zeneca involviert

Conspiracy Revelation: 21.8.2022: Exenatid und Pankreaskarzinom und wieder mal Astra Zeneca involviert.

“Vereinzelte Meldungen über das Auftreten einer akuten Pankreatitis unter Exenatid konnten in Studien nicht sicher auf das Medikament zurückgeführt werden, so fand eine 2010 veröffentlichte, retrospektive Studie kein erhöhtes Risiko für eine akute Pankreatitis unter Exenatid, sondern ein allgemein bei Diabetikern erhöhtes Risiko für das Auftreten einer akuten Pankreatitis.

2011 informierte die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AKdÄ) über zwei Fälle, bei denen bei mit Exenatid behandelten Patienten ein Pankreaskarzinom diagnostiziert wurde..”

“Die AkdÄ empfahl den Einsatz von Exenatid nur in speziellen Situationen. Studien über den Zusammenhang zwischen GLP1-Agonisten, den ähnlichen DPP4-Hemmern und Karzinomrisiko sind widersprüchlich.”

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Exenatid

Referenz-Historie: https://www.iqwig.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-detailseite_11047.html

“17.09.2007: Nutzen von Exenatide ist noch nicht belegt:
Keine Überlegenheit gegenüber Therapiealternative Insulin bei Blutzuckersenkung / Langzeit-Effekte unklar..”

493840cookie-checkExenatid und Pankreaskarzinom und wieder mal Astra Zeneca involviert
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chaos & Karma, Corporatistic Terror, Detection, Detox/Medizin, DNA/RNA/BioGenetic Terrorism, Experiments&Psychology, History, Intelligence/Surveillance/Sabotage, Mafia&State Crime, Multitoxifikation/Umwelt, Nuklear-Pharma-Mafia, NWO/Agenda21/Zion/Fascism, Pharma Mafia/Military Terror vs Civilians/TIs/Electronic&Biogen Warfare, Protection, Public Counterintelligence, Sociology/Soziologie, Sozialnetzwerke/Socialnetworks, Trends, Verschiedenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code