Radioaktiver Saharastaub über Baden-Württemberg – wie gefährlich ist das Wetter-Phänomen?

“Erschreckende Messwerte: Radioaktiver Saharastaub über Baden-Württemberg – wie gefährlich ist das Wetter-Phänomen?
bw24.de”

“Schon in der Vergangenheit kam es in Baden-Württemberg immer wieder zu einem einzigartigen Wetter-Phänomen: Sahara-Staub fliegt von Afrika bis nach Deutschland und sorgt hier für ein atemberaubenden Sonnenauf- oder untergang. Der Himmel wird teilweise in gelben oder roten Farben getränkt, wodurch die Sonnenstrahlen verstärkt werden.

Wetter-Phänomen Saharastaub
Urspung Saharawüste, Afrika
Veränderung Durch Niederschläge kann Blutregen entstehen

Wetter in Baden-Württemberg: Forscher machen erscheckende Entdeckung – Saharastaub ist radioaktiv.”

“Die Staubkörner aus der Sahara-Wüste sind nur wenige Nanometer groß und werden auch als Aerosole bezeichnet. Der trockene Staub wird durch den Wind aufgeweht und kann dann kilometerweite Distanzen zurücklegen, wie beispielsweise bis nach Europa. Nun haben Forscher aber eine erschreckende Entdeckung gemacht, als sie den Saharastaub genaustens untersucht haben.

Der Saharastaub hatte schon im Frühjahr 2021 nicht nur Baden-Württemberg, sondern auch weite Teile von Frankreich erreicht. Hier fanden Experten heraus, dass das Wetter-Phänomen radioaktives Material enthält, wie HEIDELBERG24* berichtete. Und auch ab Dienstag (15. März) rechnen Meteorologen wieder mit Saharastaub in Deutschland und Baden-Württemberg.”

“Wissenschaftler analysieren Saharastaub – und entdecken radioaktiven Stoff

Ein Spezialistenteam zur Kontrolle der Radioaktivität (ACRO) entdeckten die sogenannten Cäsium-137 Werte im Saharastaub. Die Forschungen finden an der Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz statt. Die Wissenschaftler haben unter anderem Staubpartikel von geparkten Autos genommen und analysiert.

Hintergrund: Der Stoff Cäsium-137 entsteht bei der Spaltung von Uran. Nach 30 Jahren ist rund die Hälfte des Stoffes noch nachweisbar. Nach 200 Jahren kann immer noch 1 Prozent des radioaktiven Stoffes nachgewiesen werden.”

“Baden-Württemberg: Radioaktiver Saharastaub – wie gefährlich ist das Wetter-Phänomen?

Die letzte große Welle Saharastaub schwappte vor rund einem Jahr, am 3. März 2021, nach Baden-Württemberg, wie die Wetter-Aufzeichnungen von „MeteoNews“ zeigten. Insgesamt lagen über 35.000 Tonnen Staub in Baden-Württemberg. Doch muss man sich nun über den radioaktiven Fund Sorgen machen? Die Forscher können diese Frage mit einem klaren „Nein“ beantworten.

Zu keinem Zeitpunkt habe ein Sicherheitsrisiko bestanden, da der radioaktive Wert unter dem Grenzwert für mögliche Gesundheitsschäden liege. Der Fund „stellt sicherlich eine sehr geringe Umweltverschmutzung dar“, heißt es in einer Mitteilung von ACRO. Man gehe davon aus, dass rund 80.000 Becquerel pro Quadratkilometer auf das betroffene Gebiet gefallen sei.”

Quelle: https://www.bw24.de/wetter/experte-baden-wuerttemberg-radioaktiv-saharastaub-gefaehrlich-wetter-phaenomen-zr-90227553.amp.html

480560cookie-checkRadioaktiver Saharastaub über Baden-Württemberg – wie gefährlich ist das Wetter-Phänomen?
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Chaos & Karma, Classics, Detection, ELF/RF/WLAN/Radiation, Link, Natur/e/Gesundheit/Umwelt, News, Nuklear-Pharma-Mafia, Protection, Sociology/Soziologie, Sozialnetzwerke/Socialnetworks veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code