Wissenswertes zur Impfplicht – Körperverletzung durch Ärzte – Arzt warnt die Bevölkerung

“Wissenswertes zur Impfplicht – Körperverletzung durch Ärzte – Arzt warnt die Bevölkerung”

“Die Masern-Impfung ist keine Einzelimpfung, sondern kommt in Kombination mit mindestens zwei weiteren Impfstoffen gegen Mumps und Röteln. Diese Kombination hat fatale Folgen für das geimpfte Kind.

Da ein Lebendimpfstoff mit lebendigen Viren gespritzt wird, gelangen zur gleichen Zeit drei Infektionskrankheiten mit einem Mal in den Körper, was völlig widernatürlich ist.

Die Konsequenzen, die aus dieser Dreifachimpfung erfolgen, sind unkalkulierbar und gefährden die Gesundheit des Menschen.

Sehr häufig kommt es zum Beispiel zu entzündlichen Darm-Erkrankungen, wenn Mumps- und Masern-Viren zugleich im Körper wüten. Ein Impfschaden bleibt niemals aus, auch wenn dieser nicht sofort sicht- oder spürbar ist. Kein …wenn sich in den Impfstoffen Gifte wie Quecksilber, Aluminium, Arsen oder Formaldehyd befinden? Konträr zu diesen Fakten bekommen wir das Bild von einem Masern-Impfstoff verkauft, der „sicher“, „hochwirksam“ und „gut verträglich“ sei.

Die MMR Dreifachimpfung ist keinesfalls so unumstritten und sicher, wie es uns der Pharmalobbyist Spahn vermittelt.
Es geht ihm nicht wirklich um eine Verbesserung der Gesundheit unserer Kinder, sondern darum, alle Zweifel, Risiken der Impfungen oder der angeblichen Alternativlosigkeit im Keim zu ersticken.

Jens Spahn will das, was die Pharmaindustrie will.
Er verletzt mit seiner Profitgier… seinen Eid als Minister. Er hat geschworen, die Würde des Menschen vor der Willkür staatlicher Gewalt – auch vor ihm selbst – zu schützen.

Impfpflicht beschlossen !!! – Masernschutzgesetzes wurde bereits am 17. Juli 2019 im Kabinett beschlossen >>>

Manipulation durch Angst und Halbwahrheiten
Medien, Experten, Politiker, die eng mit der Industrie verkoppelt sind, nutzen die unbewusste und übernommene Angst der Menschen, die seit Ur-Zeiten Furcht vor Pest oder Pocken haben. Hier ein veranschaulichender Vergleich, um sich die Tatsachen wirklich vor Augen zu führen: Laut der Statistiken sterben jedes Jahr 500.000 Menschen an Krebs und Kreislaufversagen – und nur eine Person an Masern. Dennoch wird die Infektionskrankheit als die Bedrohung für uns schlechthin dargestellt.

Tiefe Verunsicherung und soziale Ausgrenzung
In dem ganzen Schauspiel, das eher einem Drama gleicht, braucht es natürlich auch einen Übeltäter – und das sind die Impfkritiker bzw. Impfgegner. Durch ihre Impf-Verwehrung würden sie nämlich dafür sorgen – man horche auf -, dass sich noch mehr Menschen anstecken. Diejenigen, die sich mit dem Thema Impfen kritisch auseinandersetzen, werden diffamiert und sozial ausgegrenzt.

Eine moderne Hexenjagd findet auf Impfgegner statt, die von der WHO als „globale Bedrohung“ beschrieben werden.

Mit dem neuen Impfgesetz können Kinder ab dem nächsten Jahr von Schulen und Kindergärten verwiesen werden, wenn sie sich einer Masern-Impfung verwehrt haben. Sie werden also von öffentlichen Einrichtungen ausgeschlossen. Eltern leiden unter dieser Ausgrenzung aus dem sozialen Gefüge. Ein regelrechtes Impf-Mobbing findet innerhalb unserer Gesellschaft statt und den wenigstens ist das wirklich bewusst.

Die angebliche Impfnotwendigkeit, die uns immer wieder repetierend vermittelt wird – damit es sich auch bei dem Allerletzten tief in das Bewusstsein pflanzt – stützt sich allerdings nicht auf wissenschaftliche Tatsachen. Es gibt einen Konsens zwischen den verantwortlichen Wissenschaftlern im Bereich des Impfens. Es gibt aber keine wissenschaftliche Grundlage für das Impfen.

Fakten zur Masern-Impfung
Die Masern sind eine Infektionskrankheit, die vor allem bei Kindern auftritt. Der Krankheitsverlauf ist normalerweise unspektakulär und harmlos und in den seltensten Fällen tödlich.

1964 kam die Masern-Impfung auf den Markt. Zu dieser Zeit gab es 2 Todesfälle pro Jahr durch Masern. Die Kindersterblichkeit – auch durch die Masern-Erkrankung – war sowohl durch allgemein verbesserte hygienische Bedingungen als auch dadurch zurückgegangen, dass Kinder nicht mehr dermaßen an Hunger leiden und in Bergwerken arbeiten mussten. Denn jene schlechten Lebensumstände waren die Hauptgründe dafür, warum es davor zu einer erhöhten Kindersterblichkeit kam. Dies wird aber heute ganz anders dargestellt. Was wir von Herrn Spahn und den Mainstream-Medien erfahren ist, dass die Masern-Erkrankung erst durch die Einführung der Impfung zurückgegangen ist – eine Aussage, die einfach nicht stimmt.

Des Weiteren gibt es keinen faktischen Beweis dafür, dass der Masern-Virus für die Masern-Erkrankung allein verantwortlich ist. Das Virus alleine kann gar nicht krank machen, es müssen noch andere Faktoren hinzukommen, wie es in der Vergangenheit zum Beispiel durch die schlechte hygienische Situation und der Armut der Kinder der Fall war.

Zuallererst sollten wir unser Verständnis von Erkrankungen überdenken. Infektionen sind Maßnahmen des Organismus, um sich mit bestimmten Stresssituationen auseinanderzusetzen, somit ist das Durchleben von Kindererkrankungen sogar wichtig. Das Immunsystem des Kindes wird durch die Erkrankung gestärkt und ist danach immun dagegen bzw. kann nicht noch einmal an Masern erkranken. Dadurch geht das Kind durch einen geistig und seelischen Reifeprozess. Wird dieser Heilungsprozess erst gar nicht zugelassen oder unterdrückt, wird der Boden für chronische Erkrankungen gelegt.

Im allgemeinen und schulmedizinischen Verständnis wird der Impfstatus unzulässigerweise mit dem Immunstatus gleichgesetzt. Doch nicht jeder Geimpfte entwickelt den ausreichend angesehenen Antikörpertiter im Blut, sodass geimpfte Menschen ebenso empfänglich für die Ansteckung und Weiterverbreitung des Masern-Virus sind. Eine Impfung bedeutet nicht zugleich, dass ein wirklicher Schutz besteht. Völlig gegensätzlich dazu behauptet der sogenannte Gesundheitsminister, dass die Masern-Impfung bei jedem Kind notwendig sei und einen absoluten Schutz darstellt.

Eine Impfung bedeutet immer einen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit des Menschen.

Mit der Impfpflicht wird unser Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit verletzt. Sie greift stark in die Souveränität der Familie ein und sie verletzt die im Grundgesetz verankerte unantastbare Würde jedes einzelnen Menschen.

Arzt Rüdiger Dahlke warnt die Bevölkerung: „Impfen ist eine Körperverletzung“
„Etwas Dümmeres habe ich noch nie gehört von einem Minister, wobei man sagen muss, die haben ja auch keine Ahnung vom Fach. Wir sind ja schon froh, wenn der Verkehrsminister einen Führerschein hat.“

Das sagte der Arzt Rüdiger Dahlke über das Vorhaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, die Masern auszurotten.

Mit Impfungen sollen Infektionskrankheiten verhindert werden. Der Arzt, Autor und Ausbilder Rüdiger Dahlke, der Krankheiten als „Symbol“ betrachtet, spricht in einem Interview mit dem „Schweizer Privatfernsehen“ über „Impfen! – Sein oder nicht sein?“

„Infektionskrankheiten sind Aggressionsthemen. Da kämpft das Immunsystem gegen Erreger“,
sagt der Mediziner.

Dieses Thema, dieses Lebensprinzip im menschlichen Körper solle nun durch Impfungen verhindert werden. Doch: „Das geht sowieso nicht“, versichert Dahlke, der auf über 40 Jahren Berufspraxis als Arzt zurückschauen kann.

Aber auf seinem Totenbett sagte Jenner laut Dahlke schließlich:
„Ich habe der Menschheit mit der Impfung keinen Segen, sondern ein Monstrum hinterlassen.“

Dahlke betonte im Interview, dass beispielsweise früher die Polioimpfung (Impfung gegen Kinderlähmung) wegen aufgetretener Todesfälle verboten wurde, allerdings erst als die Schluckimpfung gegen Polio parat stand. Dies wurde damals beworben mit dem Spruch „Kinderlähmung ist bitter, Schluckimpfung ist süß“. Dahlke kritisiert: „So süß war sie dann auch wieder nicht“. Denn inzwischen wurde auch die Schluckimpfung verboten – wegen aufgetretener Todesfälle. Jetzt kommt die Schluckimpfung wieder.

Nach Aussagen von Dahlke traten in der „kleinen DDR“, die keine Impflobby hatte, doppelt so viele Impfschäden auf, wie in der gesamten BRD. Das erklärt sich der Mediziner damit, dass in der DDR im Bereich Impfung weniger vertuscht worden sei. „Die hatten kein Interesse daran, etwas zu vertuschen“, sagt er.

Körperverletzung durch Ärzte
„Impfung ist eigentlich – und das muss die Bevölkerung wissen – eine Körperverletzung. Das ist so juristisch definiert“,
so Dahlke weiter.

Und es müsse für einen Arzt einen sehr guten Grund, „eine große Bedrohung“ geben, diese Körperverletzung zu rechtfertigen. Aus Sicht von Dahlke ist dies bei Masern „absolut nicht“ der Fall. Es handele sich bei der angeblich notwendigen Impfung gegen Masern vielmehr um eine „Inszenierung“ wie bei der Vogel- und Schweinegrippe.

Der gegen Vogelgrippe und Schweinegrippe verabreichte Impfstoff Tamiflu sei nicht nur wirkungslos gewesen, so Dahlke. Vielmehr handele es sich laut amerikanischer Zulassungsstelle um ein „wirkungsloses Mittel mit schweren Nebenwirkungen“. Trotzdem hätten Staaten hunderte Milliarden Euro ausgegeben, um den Impfstoff Tamiflu zu kaufen. Später sei dieser dann entsorgt worden. „Das Zeug war nicht einmal der dritten Welt anzudrehen“, betont Dahlke.

Ganze Belegschaften von Krankenhäusern hätten es abgelehnt, sich gegen Schweinegrippe impfen zu lassen. Das sei „reines Theater“ gewesen. Und genauso sei auch die Impfung gegen die Masern eine „Inszenierung“.

Zu der Aussage von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), er wolle die Masern „ausrotten“, sagt Dahlke:

Etwas Dümmeres habe ich noch nie gehört von einem Minister, wobei man sagen muss, die haben ja auch keine Ahnung vom Fach. Wir sind ja schon froh, wenn der Verkehrsminister einen Führerschein hat.“

Dahlke hofft, dass „die Bevölkerung kapiert, dass Masern nicht die Bedrohung sind.“ Vitale Kinder seien die, die nicht geimpft sind.

Im Fernsehinterview mit Moderator Alexander Glogg vom Schweizer Privatfernsehen QS24 mit dem Autor, Ausbildungs- und Seminarleiter, Dr. med. Ruediger Dahlke, wurden die Hintergründe zu Impfungen, die Vorteile und Nachteile besprochen – und auch seine persönliche Sichtweise zum Impfen dargelegt. Diese Sendung soll den Zuschauern eine Sichtweise zeigen, die die bestehenden Darstellungen ergänzen bzw. komplementieren sollen.

Impfen! – Sein oder nicht sein? – Dr. med. Ruediger Dahlke im Gespräch”

Quelle: https://liebeisstleben.de/2019/11/15/wissenswertes-zur-impfplicht-koerperverletzung-durch-aerzte-arzt-warnt-die-bevoelkerung/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-Fascism/Anti-Totalitarianism, Banker Cartel/Slavery/Oppression, Brainwashing/Gehirnwäsche, Chaos & Karma, Classics, Collectivism/Statism/Dictatorship, Combat Cruelty & Insane Avarice, Corporatistic Terror, Detection, Detox/Medizin, DNA/RNA/BioGenetic Terrorism, Endgame/Endzeit/Endtimes, Experiments&Psychology, Genocide/Migration, Gov/Cults/Sekten/Religion, History, Intelligence/Surveillance/Sabotage, Kabbale/Cabal, Mafia&State Crime, MainstreamMediaDeception, Multitoxifikation/Umwelt, Natur/e/Gesundheit/Umwelt, News, Nuklear-Pharma-Mafia, Nwo-Matrix-Fence/Fakes/Corrupt Doctors/Sleepers, NWO/Agenda21/Zion/Fascism, Petrofascism, Pharma Mafia/Military Terror vs Civilians/TIs/Electronic&Biogen Warfare, Politik, Protection, Public Counterintelligence, Sociology/Soziologie, Sozialnetzwerke/Socialnetworks, Strike/Streik/Protest, Technofaschismus/Technocracy/UN/NWO, Truman-Show-Retardation-Loop veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.