Sinnlose Jobs – eine Gesellschaft unter Folter

Conspiracy Revelation: 12.9.2019: Es ist sogar noch dramatischer, die Selbstkontrollmechanismen, um das zombifizierte Chemtrailsystem funktional zu halten, der unzufriedenen oder scheinzufriedenen (da unaufgewacht) gehirngewaschen und massenhypnotisierten-unterjochten Konformisten projizieren und kulminieren sich in nazi-satanischen Sekten und geistesgestörten Herrscherkulten mit Gang Stalking, MK Ultra/Naomi und CoIntelPro2, man versucht viele, die erfolgreich aussteigen, den Wahnsinn nicht mitspielen, die Welt tatsächlich mit ihren Werken, Schöpfungen und ihrer Präsenz und ihrem Wissen und ihrer Weisheit in ein Paradies der Erleuchteten verwandeln könnten und sich selbst ermächtigen und den Irrsinn eines hochgradigen Unterjochungssystems bypassen, wegzufoltern oder als Versuchkaninchen für pharmamilitärische Hexengifte und direkte Energiewaffensysteme und Biowaffenexperimente zu benutzen… oder einfach aus Angst der konspirativen Versagerfaschisten, des staatlich anerkannten Mob-Klüngels/Bündels, dass die wahren Größen und heiligen an die Macht kommen könnten und ihr erbärmliches “Zwangs-Arbeit-Macht-Frei” NWO-New World Amerika-Staazi-Nazi-Gefängnisplanet-System in den Gulli kippen könnten, dort wo es eigentlich hingehört. Übrigens ein höchstnotwendiger Text, denn da das Kollektiv der alternativlos indoktrinierten “Gov-Officials” auch auf “Freiheitswesen” kinetisch negativ drückt und bedrückt, sind solche Texte freiheitsbildend und revolutionär in einem engmaschig gestrickten totalitäten Gefängnissystem, das vielen als Ideal imprägniert wurde und das die größten Genies geringschätzt, weil sie es wagen, sich diesem Wahnsinn nicht unterwerfen zu wollen und schon gar nicht der diktatorischen Korporatokratie-Pathokratie-Kakokratie-Oligarchie-Zion-Zensur-Plutokratie hörig sein zu wollen. Ganz zu schweigen von dem zeitversetzen Einboxen der ganzen Welt in ein Militärisch-Medizinisches-Kontrollsystem, das 1000 Jahre fortschrittliche künstliche Lebensformen benutzt, um die Menschheit massenfremdzusteuern und in korporatokratiegünstige Wege einzupferchen, um sämtliche “Konkurrenz” auszuklammern und der Long-Term-Hauptverschwörung des strategic terrareforming of the world into cyborg drones zu unterwerfen.

“Sinnlose Jobs – eine Gesellschaft unter Folter”

“Im Jahre 1930 sagte der berühmte Ökonom John Maynard Keynes voraus, dass die technologische Entwicklung die Welt schon zur Jahrtausendwende in ein kleines Schlaraffenland verwandelt haben würde: Dank der Hilfe der Maschinen müsste kein Mensch mehr als 15 Stunden arbeiten und die Menschheit wäre frei, ihre Genialität anderen Dingen zu widmen.

Auch heute versichern uns zahlreiche Forscher, dass die meiste Arbeit im Grunde überflüssig ist und wir das von Keynes beschriebene Utopia schon längst erreicht haben.

“Technologisch sind wir dazu durchaus in der Lage. Und doch ist es nicht geschehen. Stattdessen wurde Technologie dazu verwendet, neue Wege zu finden, uns alle noch mehr arbeiten zu lassen. Um dies zu erreichen, mussten Arbeitsplätze geschaffen werden, die – praktisch gesehen – sinnlos sind. Insbesondere in Europa und Nordamerika verbringen weite Teile der Bevölkerung ihre gesamte Arbeitszeit mit der Durchführung von Aufgaben, von denen sie selbst heimlich wissen, dass sie gar nicht gebraucht werden. Der moralische und geistige Schaden, der aus dieser Situation entsteht, ist tiefgreifend. Er ist eine Narbe quer über unsere kollektive Seele. Doch fast niemand spricht darüber“,

beklagte 2013 der Anthropologe David Graeber die Situation in seinem berühmten Aufsatz „On the Phenomenon of Bullshit Jobs“.”

“Bullshit Jobs

Warum ist die Arbeit also trotz des technischen Fortschritts, der die kühnsten Erwartungen von Herrn Keynes noch weit übertroffen haben dürfte, nicht verschwunden? Die vermeintlich offensichtliche Erklärung, dass einfach die Produktion und der Konsum ebenso dramatisch zugenommen haben, erweist sich als statistisch ebenso unhaltbar wie die Idee, dass die Welt heute eben so komplex sei, dass sie ein riesiges mittleres Management bräuchte.

Denn während der Großteil der „produktiven Arbeit“ in Landwirtschaft, Fabriken und ähnlichen Bereichen mittlerweile tatsächlich von Maschinen verrichtet wird, hat sich ein völlig neuer Arbeitsbereich gebildet, der mittlerweile bis zu drei Viertel der gesamten Arbeitsplätze ausmacht.

Es sind die Call-Center, Finanzberater, PR-Fachleute, Social-Media-Experten, Wirtschaftjuristen, 24-Stunden-Supermarktkräfte und all die anderen seltsamen Jobs im Dienstleitungs-Bereich, deren Aufkommen Herr Keynes wohl nicht im Entferntesten erahnen konnte.

„Es ist, als säße irgendwo jemand, der sich sinnlose Jobs ausdenkt, nur um dafür zu sorgen, dass wir weiterhin arbeiten“,

wunderte sich Graeber im bereits zitierten Aufsatz. Aber es ist sogar noch mysteriöser:

„In unserer Gesellschaft scheint es eine allgemeine Regel zu geben, dass man umso schlechter bezahlt wird, je offensichtlicher die eigene Arbeit anderen Menschen nutzt. Auch hier ist eine objektive Beurteilung natürlich schwer zu finden, aber eine einfache Möglichkeit, ein Gefühl dafür zu bekommen, wäre zu fragen: Was würde passieren, wenn diese gesamte Berufsgruppe einfach verschwinden würde? Bei Krankenschwestern, Müllmännern oder Mechanikern ist es offensichtlich, dass – sollten diese je in einer Rauchwolke aufgehen – die Folgen augenblicklich und katastrophal wären. Eine Welt ohne Lehrer oder Hafenarbeiter wäre ebenfalls irgendwann in Schwierigkeiten, und sogar ohne Science-Fiction-Schriftsteller oder ..Musiker wäre diese Welt ein geringerer Ort. Es ist aber nicht ganz klar, wie genau die Menschheit leiden würde, wenn alle Private-Equity-CEOs, Lobbyisten, PR-Forscher, Versicherungsmathematiker, Telemarketer, Gerichtsvollzieher oder Rechtsberater ähnlich plötzlich verschwinden würden. (Viele vermuten sogar, dass es die Welt deutlich verbessern könnte.)“

Die Situation scheint in der Tat absurd und wird immer absurder, je näher man hinschaut. Während die Arbeit knapp wird, sinken immer größere Teile der Bevölkerung in die Arbeitslosigkeit, wo sie aber nicht als Betroffene eines erkrankten System begriffen, sondern von den Medien als Parasiten der Gesellschaft verteufelt werden. Ein großer Teil der arbeitenden Bevölkerung wiederum hängt in Jobs fest, die sinnlos sind. Damit nicht genug: Diese Menschen arbeiten oft auch noch 10-Stunden-Tage in diesen Jobs, oder haben – wie oftmals in den USA – gleich drei solcher Beschäftigungen, um ihre Familien zu ernähren.

Arbeit und die kranke Gesellschaft

Der spirituelle Schaden, der so am Menschen verursacht wird, ist gar nicht zu ermessen. Und doch wird dieser Sachverhalt erstaunlicherweise kaum wirklich ernsthaft diskutiert. Die Empörung über dieses globale Verbrechen an der menschlichen Seele, über die gewaltige Verschwendung an Kreativität und Ressourcen bleibt erstaunlicherweise aus, so sehr ist es Normalität geworden.

Arbeit hat sich längst von seiner eigentlichen Funktion entfremdet – nämlich einen nützlichen Beitrag für die Gemeinschaft der Menschen zu leisten – und erfüllt nurmehr vor allem die Funktion, Gewinne für eine kleine Elite zu erwirtschaften und den Status Quo aufrecht zu erhalten. Es geht nicht mehr um den Nutzen der Arbeit und natürlich schon längst nicht mehr um den kreativen Ausdruck des Menschen. Trotzdem wird Arbeit heute beinahe glorifiziert als etwas in sich selbst Moralisches, ohne dass der Mensch nurmehr eine parasitäre Last für die Gesellschaft darstellen würde.

Weder im Kapitalismus, noch im Kommunismus fand eine Kritik der Arbeit selbst statt – und in beiden Systemen treten sinnlose Jobs in gleicher Weise auf, wenn auch aus anderen Gründen. Arbeit scheint etwas Unantastbares an sich zu haben – auch aufgrund dieses seltsamen moralischen Status der Arbeit, fällt eine deutliche Kritik offenbar schwer. Und das, obwohl die Folgen mittlerweile recht dramatisch sind.

In China sterben mittlerweile 600.000 Menschen pro Jahr an Überarbeitung, und zwar ganz direkt, wie im bekannten Fall des PR-Mitarbeiters Gabriel Li, der nach einem Arbeits-Marathon einfach tot vom Stuhl fiel. Oder die indonesische Werbetexterin, deren letzter Tweet „30 Stunden Arbeit und noch immer Top-Fit“ noch immer auf Twitter zu lesen ist. Wenige Stunden nach diesem Tweet starb auch sie – an einer Kombination aus Erschöpfung und zu vielen Energy-Drinks.

Doch diese spektakulären Tode sind nur mehr die Spitze des Eisbergs. Sämtliche Gesundheitsorganisationen sind sich einig, dass es eine wahre Epidemie an arbeitsbedingten Stress-Erkrankungen, Burn-Out, Depressionen, Angst-Zuständen und den daraus resultierenden physischen Leiden gibt. Der gesellschaftliche Umgang mit Arbeit fordert einen hohen Preis.

Arbeit kann Folter sein

In russischen Gefangenenlagern pflegte man Menschen dadurch zu brechen, dass sie 12-Stunden am Tag völlig sinnlose Arbeiten erledigen mussten – etwa Steine von einem Haufen auf den anderen und wieder zurück zu befördern. Während harte Arbeit allein die Menschen zwar erschöpfte, vermochte nur die offensichtliche Sinnlosigkeit des Tuns die Menschen wirklich zu zerrütten, wie man bald herausgefunden hatte. Es gibt wenig Furchtbareres für ein menschliches Wesen, als sein Leben mit etwas vollständig Sinnlosem zu verbringen.

Und doch tun es Millionen von uns, jeden Tag. Die Tragweite der gegenwärtigen Umstände ist uns allen kaum mehr bewusst, so normal ist der Wahnsinn mittlerweile geworden.

Noch weniger bewusst dürfte den meisten sein, dass dieses System nicht zufällig entstanden ist.

„Die herrschende Klasse hat schnell erkannt, dass eine glückliche und produktive Bevölkerung mit einem Haufen Freizeit für sie eine tödliche Gefahr darstellt. Und die Idee, dass Arbeit an sich ein moralischer Wert zukommt, und dass jeder, der nicht bereit ist, sich für den Großteil seiner wachen Stunden irgendeiner Art von intensiver Arbeits-Disziplin zu unterziehen, auch nichts verdient, ist außerordentlich bequem für sie.“ so Graeber.

Dass Arbeit allein den Sinn erfüllt, unsere gemeinsamen Bedürfnisse zu befriedigen und uns als Wesen auszudrücken und zu entfalten, hat die Menschheit scheinbar längst vergessen und so dreht sie sich nunmehr in einem Hamsterrad, das sie gar nicht mehr als solches erkennt.

Lösungen

Wie kommt die Gesellschaft aus dieser Situation heraus? Der erste Schritt ist sicherlich, Arbeit von ihrem moralischen Podest zu heben und zu erkennen, dass unser heutiges, auf Arbeit aufbauendes System ohnehin dem Untergang geweiht ist. Um die Bedürfnisse der Menschheit zu erfüllen, wären wohl wenig mehr als 4 Arbeitsstunden pro Tag nötig. Unsere politischen und wirtschaftlichen Systeme arbeiten jedoch noch immer mit der Illusion der Vollbeschäftigung, die es nie wieder geben kann und wird.

Der nächste wichtige Schritt ist ziviler Ungehorsam im Sinne der Verweigerung gegenüber sinnlosen Jobs und dem Konsum sinnloser Produkte. Was dabei „sinnlos“ bedeutet, muss natürlich jeder Mensch für sich selbst entscheiden.

Zuletzt gibt es zahlreiche Ansätze – wie etwa das Bedingungslose Grundeinkommen oder alternative Wirtschaftsmodelle – die versuchen, eine neue Vision der Gesellschaft zu entwickeln. In einigen Ländern, wie etwa der Schweiz, wäre ein System wie das Grundeinkommen mit etwas Engagement der Bevölkerung vermutlich zeitnah durchsetzbar. Von oben allerdings werden solche Veränderungen wohl kaum zu erwarten sein.

Es braucht eine Neudefinition von Arbeit, mit einer Diskussion, die sich vor allem daran orientiert, welchen Beitrag eine Arbeit für die Gesellschaft leistet. Warum werden eine Mutter oder ein Vater nicht bezahlt, ein Investmentbanker aber schon? Vor allem die Arbeiten, die anderen Menschen wirklich helfen, sollten nicht am Rande der Gesellschaft stehen, sondern in ihrer Mitte.

Quelle: strikemag.org/sein.de vom 02.03.2015

Weitere Artikel:
Gesellschaft: Das Recht auf Faulheit ist zeitlos
Verfallssymptome: Eine Gesellschaft ohne Kompass
Die Gesellschaft ist krank
Sklaven ohne Ketten (Videos)
Konsum: Besitzen wir, was uns gehört, oder besitzt es uns?
Die Denaturierung der Welt
Wer glücklich ist, kauft nicht (Video)
Gesellschaft: Mehr Narzissten, mehr Depressive
Gesellschaft: Im Land der Marionetten oder die verbotene Freiheit
Regenwälder: Konsum treibt illegale Rodungen weltweit an
Generation Y und Maybe: Die Jugendlichen von heute wirken wie Zombies
Die widerspruchslose Gesellschaft
Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)
Geldverdienen ist nicht Lebenssinn (Videos)
Versklavte Gehirne: Bewusstseinskontrolle und Verhaltensbeeinflussung (Video)
Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)
Organisieren, korrumpieren, ausnehmen – Warum sich unsere Gesellschaften aufladen wie Schnell-Kochtöpfe
Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)
Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat (Teil 2 & Videos)
Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)
Dein täglich Hamsterrad im Marionetten-Staat
Die geklonte Gesellschaft (Video)
Erich Fromm: “Wer nur einen liebt, liebt keinen” (Hörbuch)
Transhumanismus (Videos)
Klaus Hoffmann: Die Mittelmäßigkeit (Video)
Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)
Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)
Der Konsum und seine Folgen (Video)
Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches
Dasein – zwischen der Innen- und Außenwelt
Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)
Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)
Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)
Der Mensch, das entrechtete Wesen
Klaus Hoffmann: Jedes Kind braucht einen Engel (Live)
Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…
7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?
Klaus Hoffmann: Blinde Katharina (Video)
Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim: Unsterblich in der 12-dimensionalen Welt (Hörbuch)
Plutarch: Wie man von seinen Feinden Nutzen ziehen kann
Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)
Brel/Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt (Video)
Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)
Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)
Prof. Dr. Hans-Peter Dürr – Wir erleben mehr als wir begreifen (Vortrag)
Gehirnwäsche selbstgemacht (Video)
Reise ins Ich: Das Dritte Auge – Kundalini – Licht und Sonnenbrillen (Videos)
Orion: Die Pyramide von Ecuador – Verborgenes Wissen
Wasser zeigt Gefühle
Alternatives Arbeitssystem: „20 Stunden Arbeit sind genug“ (Video-Dokumentation)
Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)
Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)
Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)
Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation
Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)
Der globalisierte Fortschritt: Schluss mit schnell (Video)
Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Quelle: https://www.pravda-tv.com/2015/03/sinnlose-jobs-eine-gesellschaft-unter-folter/

Dieser Beitrag wurde unter AlienAgenda2029, Allgemein, Alliance/Ermächtigung/Empower, AlphabetAgencies/NSA/CIA/BND/MI, Anti-CointelPro2/Gangstalking, Banker Cartel/Slavery/Oppression, Brainwashing/Gehirnwäsche, Chemtrails, Classics, Collectivism/Statism/Dictatorship, Combat Cruelty & Insane Avarice, Corporatistic Terror, Cyborgs, Demonic Artificial Intelligence, Detection, Detox/Medizin, DNA-Tracking/NASA/NAVY, DNA/RNA/BioGenetic Terrorism, ELF/RF/WLAN/Radiation, Endgame/Endzeit/Endtimes, Experiments&Psychology, GangsterPolizei&Justizmafia&Mörderärzte, Genocide/Migration, Gov/Cults/Sekten/Religion, History, Hypergame/ConsciousComputers/CFR, Implants, Intelligence/Surveillance/Sabotage, Kabbale/Cabal, Klerusmafia/Clerical Mafia/Vatican, Mafia&State Crime, MainstreamMediaDeception, Military&Mind Control&Hollywood, MindTrapping, Multitoxifikation/Umwelt, Nano/DARPA/Nasa/DoD, Natur/e/Gesundheit/Umwelt, News, Nuklear-Pharma-Mafia, Nwo-Matrix-Fence/Fakes/Corrupt Doctors/Sleepers, NWO/Agenda21/Zion/Fascism, Petrofascism, Pharma Mafia/Military Terror vs Civilians/TIs/Electronic&Biogen Warfare, Politik, Protection, Public Counterintelligence, Revolution/Rebellion/Freedom FIghters, Satellites & AI/KI & Brainscans, Skalarwellen/Tesla/Echelon, Skynet/AI/Software/Autonomous High Tech, Sociology/Soziologie, Sozialnetzwerke/Socialnetworks, Strike/Streik/Protest, Synthetic Biology, Technofaschismus/Technocracy/UN/NWO, Truman-Show-Retardation-Loop, University misuse, Verschiedenes, Wisdom&Spirituality, Witches&Demons&Magick, Zensur/Censor veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.