Die Hypostase der Archonten – Was Jesus über sie berichtet!


„Die Hypostase der Archonten – Was Jesus über sie berichtet!“
„Gedanken der Zeit: Am 14.04.2019 veröffentlicht.“

„Bezüglich der historischen entwicklung der Gnostik, die meisten Wissenschaftler gehen davon aus, dass
Gnostik gemeinsam mit dem Christentum entstand, diese Auffassung dürfte aber primär darauf zurückzuführen sein, dass Gnostiker zu diesem Zeitpunkt in die Öffentlichkeit traten, weil sie sich dazu verpflichtet fühlten Christen vor der Glaubenslehre der Erlösung durch eine externe Gottheit zu warnen… also, das heißt, die haben das
vorher im geheimen bzw. im kleinen Kreis gemacht und wie auch in anderen Videos, sowie beschrieben, gehe ich davon aus, dass aus den Gnostikern nachher auch die Tempelritter entstanden sind, bzw. davor die Katharen und dann die
Tempelritter, die es dann halt versucht haben noch ja militärisch zu lösen, was letztendlich auch nicht geklappt hat. Gnostiker kritisieren das Konzept eines Heilands, bzw. Retter des Christentums, weil sie darin eine Form der psychologischen Kriegsführung sahen, ist ja auch verständlich, denn, wenn man die Rettung seiner selbst in eine andere Hand gibt und darauf wartet dass ein Erlöser kommt ja dann nimmt man sehr viele Szenen, ohne es zu hinterfragen und denkt sich naja, der kommt schon irgendwann und holt uns hier raus und ich sehe es
aus derselben Sicht, man kann sich nur selbst retten, jeder einzelne und dasist ganz wichtig ist.
Das ist ein ganz wichtiger Aspekt und dieser Schritt muss halt jeder für sich alleine machen. Durch die Akzeptanz
der Erbsünde als Tatsache wurde Christen beigebracht, dass sie bereits von Geburt an verdorben sind und dass sie selbst nichts dagegen tun können, ja, also, das ist ja schon eigentlich eine mega krasse Sache.
Schuld wird oft in Kulten als psychologische Steuerungsmittel verwendet, um das Verhalten der Gemeinde zu beeinflussen. Gnostiker waren strikt gegen diese Form von Trickserei, weil sie zu einer
Verherrlichung des Opferdasein führt und den Menschen die erlösende Wirkung des durchlebens von Leid indoktriniert.

Gnostiker sahen dies als eine weitere Form der Verhaltenskontrolle der Bevölkerung, Befehle welche die Priester
angeblich von Gott empfingen, mussten schließlich befolgt werden, siehe um Beispiel das Orakel von Delphi.
Der gnostische Schöpfungsmythos.

Nach dem gnostischen Schöpfungsmythos des planeten bewusstes Wesen.
Lange bevor die Erde entstand, waren zwei Götter namens Christus und Sophia dabei eine neue Welt zu erschaffen.
Sophia war von ihrer eigenen Schöpfung so fasziniert, dass sie spontan in ihre eigene Schöpfung eintauchte,
dieses Eintauchen eines Gottwesens in eine eigene Schöpfung führte zu einem unerwünschten Nebeneffekt, denn dabei
entstand eine Spezies von Geistwesen, genannt die Archonten, in enigen gnostischen Texten werden die Archonten als eine Art Missgeburt dargestellt, die Archonten wurden von einem Wesen angeführt, der Demiurg.. der fälschlicherweise sich selbst als den Schöpfer des Universums ansah. Dieser verrückte Gott begann nun das Sonnensystem zu erschaffen, bis auf den Planeten Erde, Sophia entschied sich selbst in einen Planeten zu verwandeln, wird dadurch aber in der Welt der Materie durch des Demiurg festgesetzt. Sophias Emotion: Trauer und Irritation werden dabei in physischen Elementen des Paneten Erde und der Biosphäre verwandelt, während die Erde aus ihrer ursprünglich geistige formen nun immer materieller wird entsteht eine Vielfalt an Lebensformen über die Sophia aber keine Kontrolle mehr hat, als Christus die verzweifelte Lage von Sophia erkennt, beschließt er einzugreifen, um ein gewisses Maß an Ordnung auf der Erde herzustellen, dieser Eingriff führte zu einer bleibenden Veränderungen der Biosphäre der Erde. Sophia findet sich somit in der Welt wieder, das sie selbst ins Dasein geträumt hat und kann nur untätig zusehen, wie die Menschheit entsteht und beginnt ein göttliches Experiment auszuleben, die Entwicklung menschlicher Innovation, also das heißt, dass sie sozusagen wie in einem Wachkoma liegt, sie nimmt zwar alles war, aber sie hat keinerlei Berechtigung in das Geschehen noch einzugreifen…die Archonten werden als geistige Eindringlinge beschrieben und ich finde das ist wirklich das passendste was dazu sagen ist. Sie sind in der Lage eine längere Zeit in unserer materiellen Welt zu überleben, ähnlich wie Menschen nur kurze Zeit unter Wasser überleben können, ohne Luft zu holen, ihr bevorzugter Zugang zu unserer Realität, ist durch den menschlichen Verstand. Gnostike Texte warnen vor ihren versuchen die Menschen von ihrem Kurs abzubringen.
..
Für sie war es gang und gäbe, dass es so ist, d.h., sie hatten noch einen ganz anderen Informationszugang, ja, wie wir den heute haben… Die sogenannten Kupferrollen, damit sie auch besser in der Zeit überstehen können ansttat..Papyrus..sind also sie haben sich da schon mühe gegeben und haben auch danach gelebt.
Die Texte über die Archonten beschreiben, dass sie durch Menschen leben wollen, da sie nicht in unserer Realität leben können, hierzu versuchen sie die Menschen mehr archonisch zu machen. Sie versuchen den Menschen von den
natürlichen Welt und der Natur zu enfremden und sie dazu bringen mehr in virtuellen Realitäten zu leben und wo
gehen wir denn hin mit unsere Technik: VR, und so weiter, künstliche Intelligenz, wir gehen immer weiter dort hinein und entfernen uns immer weiter vom ursprünglichen, die motivation der Archoonten für ihr handeln wird in den gnostischen Texten auf Neid zurückgeführt, die Archonten beneiden die Menschen für die wunderbare
Welt voller Kreativität, die so grundverschieden von der kaltenund künstlischen Welt der Archonten ist.
Ihr Neid scheint sich besonders auf den göttlichen Funken zu beziehen den jeder Mensch in sich trägt.
Gnostiker bezeichnen ihn als Nous, jeder mensch trägt diesen göttlichen Funken in sich und aber er fehlt den Archonten. Trotzdem erinnern einige gnostische Texte daran, dass der Archonten Teil der Schöpfung sind, da sie entstanden, als Sophia in ihre eigene Schöpfung eintauchen. Ja, ich sehe das halt, ja, wie ein Hack, der
da passiert ist und in dem wir uns halt jetzt befinden. Die Archonten zeigen häufig sinnloses Verhalten, es scheint ihnen Freude zu bereiten menschliche Emotionen, speziell Angst auszulösen oder menschen in einen Zustand der Verwirrung zu bringen …dass die Archonten sich energetisch von menschllichen Emotionen…von unseren Ängsten und unseren Sorgen, deswegen werden wir immer in einer Leidspirale gehalten. … Was Sinn machen könnte ist, dass die Archonten ein Werkzeug unser Realitätskonstrukte sind um Menschen zu test nun zu prüfen, ob wir unseren eigenen
Verstanden griff haben trotz aller versuche der orten uns innerlich zu verwirren. …Ein kosmisches Werkzeug, um die menschliche Evolution anzutreiben..naja, Evolution, so wie laut Darwin beschrieben wurde, gibt es natürlich nicht…Die dämonischen Archonten und das Gefängnis Erde. .. In den gnostischen Schriften beschrieb man Iesus als einen Lehrer der Weisheit und nicht als einen Messias. Er offenbarte seinen Schülern gefährliches Geheimwissen, er lehrte, dass die materielle Welt ein Gefängnis ist, das von einem bösen Gott erschaffen wurde , dem Demiurgen…
Das beinhaltet ja nicht das ganze Universum, also alles was über der Dimension vier oder fünf .. ist, hat damit überhaupt nichts zu tun, sondern nur diese materielle Blase, in der wir uns befinden. Er wusste dass die Menschheit in einer Art Matrix gefangen ist, in der ersten Apokalypse des Jakobus belehrt Iesus seinen Bruder Jakobus darüber und enthüllt eben, dass unsere Welt von Dämonen bewacht wird, die man Archonten nennnt. Die Archonten blockieren den Weg der Seele zwischen der materiellen Welt und dem Jenseits, also sozusagen wie Torwächter, sie halten die Menschen auf dieser Welt in einem Kreislauf des Leidens gefangen. Iesus kannte Worte, beziehungsweise phonetische Ketten von Wörtern und lauten, die es dem Menschen ermöglichten aus dieser Falle zu entkommen ..um aus diesem Gefängnis zu fliehen.

Weil Wörter und Laute nämlich Schwingung und Frequenzen sind und dass man mit einer bestimmten Frequenz einem
bestimmten Code sozusagen etwas erreichen kann und deswegen halte ich das halt nicht für ein absolutes
Hirngespinst und würde mich freuen wenn der eine oder andere darüber mehr weiß, dann in seinem Buch: Mein Vater war ein MIB mit Jan van Helsing wird die ganze Geschichte von Iesus, den Gnostikern und ihren kampf gegen die Archonten erklärt, viele ehemalige Geheimdienstmitarbeiter, Whistleblower bestätigen heute, dass die Erde immer
noch unter dem Einfluss der dämonischen Archonten steht und bei dem Interview mit einem Alien sagt ebenfalls das Alien dasselbe…diese nennen das das O-Empire, heute gibt es ja noch das Empire und hier ist halt
diese Hochburg der Archonten und deshalb ist es sehr gefährlich sich hier zu materialisieren, das mag ein Grund dafür sein dass zum Beispiel die großen Blonden mit den kleinen Grauen arbeiten, weil sie diese
kleinen grauen Bioroboter eigentlich immer vorschicken und die Arbeit, naja, übernehmen, die hier in der Materie
passiert, weil das für sie einfach zu gefährlich ist, wenn man hier stirbt etc in dieser Inkarnationmaschine gefangen.

„Jeder muss für sich selbst entscheiden, was er aus diesen Puzzleteilen herauszieht oder auch nicht.“
„Es ging um die Ausrottung der Dämonen.“
„Archon ist ein griechisches Wort und beudetet Herrscher oder Herr.“
„Demiurg bedeutet Handwerker, Erbauer oder Schöpfer.“
„Ja und dieser Schöpfer soll dieser Yaldaboath sein, in manchen Richtungen der Gnosis ist der Schöpfer der materiellen Welt zum Teil dargestellt als löwenkopfige Gottheit…der materiellen Welt und
genau das ist der Unterschied, er ist nicht der Schöpfer der geistigen Welt oder des anderen Universums, sondern nur der materiellen Welt.“

„..und wenn man sieht Handy, Auto etc.. Technik, wie die sich entwickelt haben, wie die ersten Autos aussahen, wie die ersten Handys aussahen, ja, die verwandeln sich alle paar Jahre, aber immer moderner, immer mehr kommt hinzu, die Raketen, seit 50-60 Jahren, sehen noch genau so aus, fliegen mit demselben Treibstoff: Hää, was ist das passiert? Nicht, einfach gar nichts, warum wohl? Das hat alles einen tieferen Sinn… wenn einer fliegen will,
dann muss er das schon wie die Kameraden tun, ja, das bedeutet ..als Jenseitsflugmaschine, er startet ganz normal und dann passiert folgendes, nach diesem Frequenzwechsel, zack ist weg, ich denke es gibt keine andere Methode, um hier hinauszukommen, beziehungsweise hineinzukommen, das funktioniert nur mit einem Frequenzwechsel, weil diese materielle Blase und davon gibt es vielleicht auch viele, das mag ich auch gar nicht abstreiten, aber man kann sie nicht ..mit einem normalen Flugzeugs erreicht, man muss wirklich einen Fequenzwechsel machen und diese kameraden machen das, weil sie wissen wie es geht.“

Dieser Beitrag wurde unter AlienAgenda2029, Allgemein, Alliance/Ermächtigung/Empower, AlphabetAgencies/NSA/CIA/BND/MI, Anti-CointelPro2/Gangstalking, Astral Projection/5D-Lightgrids, Astralsphäre, Atlantis/Lemuria/Mythology/Antediluvian/Retro Gnosis, Banker Cartel/Slavery/Oppression, Collectivism/Statism/Dictatorship, Corporatistic Terror, Cyborgs, Demonic Artificial Intelligence, Detection, Detox/Medizin, DNA-Tracking/NASA/NAVY, DNA/RNA/BioGenetic Terrorism, Endgame/Endzeit/Endtimes, Esoterik, Exopolitics, Feldphysik, Gov/Cults/Sekten/Religion, History, Intelligence/Surveillance/Sabotage, Interdimensional/Repto/Grey/Mantis, Kabbale/Cabal, Mafia&State Crime, MindTrapping, Moon/Mars/Saturn/Recyclematrix, Multitoxifikation/Umwelt, Mystic/Mystik, News, Nwo-Matrix-Fence/Fakes/Corrupt Doctors/Sleepers, NWO/Agenda21/Zion/Fascism, Politik, Protection, Public Counterintelligence, Quantum Mechanics, Replikanten/Clones/Robots, Sociology/Soziologie, Sozialnetzwerke/Socialnetworks, Technofaschismus/Technocracy/UN/NWO, Transdimensional, Wisdom&Spirituality, Witches&Demons&Magick veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.